Star Wars Kissenbezug

Hallo!

Für meinen Freund wollte ich zum Jahrestag selbstgemachte „Star Wars“ Kissen nähen. Bei der Vorbeireitung ist mir aufgefallen, dass es da ja wirklich viele verschiedene Möglichkeiten gibt… Ich habe mir überlegt, ob ich einfach nach einem Star Wars Stoff suche oder ob ich Applikationen auf einen einfarbigen Stoff Nähe. Außerdem musste ich mich entscheiden ob ich das Kissen ganz verschließe oder ob ich einen Reißverschluss einnähe. Einfach gesagt habe ich mir überlegt ob ich eine einfache schnelle Hülle mache oder eine etwas Aufwendigere.

Im Endeffekt habe ich mich hierfür entschieden:

  • Grauer Baumwollstoff als Grundlage
  • Motivstoffe (nicht Star Wars) für die Applikationen
  • Paspel passend zu den Applikationen
  • Verschlossene Hülle

Material:

  • Zwei Baumwollstoffstücke 42cm x 42cm
  • Motivstoff
  • StyleFix
  • Lange Stoffstreifen 9cm x 170cm
  • Schnur 0,5cm – 1cm Durchmesser
  • Passendes Nähgarn

Anleitung:

  1. Paspel vorbereiten

In diesem Schritt benötigt ihr die langen Stoffstücke. Ich habe diese passend zum Motivstoff und in Kontrast zum Grundstoff des Kissens gewählt. Da mein Kissen grau und meine Applikationen schwarz/blau sind, habe ich auch diese Farben für das Paspelband gewählt.
Als nächstes wird die Schnur mittig auf den Stoff gelegt und dieser links auf links halbiert. Ich habe den Stoff dann mit einigen Nadeln fixiert und unter die Nähmaschine befördert. Dann mit einem Nähfüßchen Abstand zur Schnur die ganze Länge entlang nähen.

Vorerst kann man die Paspelbänder zur Seite legen.

 

  1. Applikationen vorbereiten

Nachdem das Motiv ausgewählt und ausgeschnitten ist, wird es auf den Stoff und auch auf das StyleFix aufgezeichnet. Es ist wichtig hierbei das Motiv richtig herum auf das StyleFix aufzuzeichnen, sodass es auf die linke Seite des Motivstoffes aufgebügelt werden kann.

Nach dem Bügeln wird die Folie auf der Rückseite des StyleFix abgezogen, die Applikation wird positioniert und letztlich auf den Stoff gebügelt.

 

  1. Applikationen aufnähen

Die Applikationen werden jetzt mit einem Zickzack Stich umnäht. Da sie durch das aufbügeln an Ort und Stelle verbleiben muss weiter auch absolut nichts beachtet werden 🙂

 

  1. Kissen zusammensetzen

Jetzt wird das Paspelband auf der rechten Seite des Stoffes am Rand entlang so festgesteckt, dass das breite Teil nach innen zeigt.

Um die Ecken so hinzubekommen, dass sie schön aussehen schneidet man im Abstand von ca 1 cm kleine Entlastungsschnitte in den Stoff.

watermark-4

An der Stelle, an der sich das Paspelband trifft, lasse ich die beiden Seiten etwas überlagern und stecke alles sicher fest.

Ist das Paspelband fertig gesteckt wird der zweite Teil des Kissens (rechts nach innen) darauf gesteckt.

  1. Nähen

Jetzt wird einmal vorsichtig drum genäht. Dabei sollte man darauf achten, dass der dünne Stoffanteil des Paspelbandes die ganze Zeit bündig mit dem Kissenstoff verläuft und dass man eine Wendeöffnung offen lässt. Die Wendeöffnung sollte groß genug sein, dass das Kissen rein passt.

  1. Wenden, Stopfen, Zunähen

Als nächstes wird der Kissenbezug gewendet. Zum Stopfen habe ich ein 40x40cm Kissen gekauft und habe dieses durch die Wendeöffnung gequetscht. Genauso gut geht das Stopfen auch mit Watte, vielleicht sogar noch etwas besser, da die Ecken schöner ausgefüllt werden 😉

Ich habe die Wendeöffnung mit einer sogenannten Zaubernaht vernäht.

Hier ist ein Link zu einer Youtube Anleitung für diese Matratzennaht: https://www.youtube.com/watch?v=_D3ziAMLpYU

Das wars! Ich finde mir sind die Kissen ganz gut gelungen und ich freue mich sehr an dem Paspelband rund herum. Ich finde die Kissen sehen so gleich etwas aufwendiger und besonders aus.

watermark

Bis zum nächsten mal

Franzi

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s